Resetknopf für ein neues Leben. Wie Jannas Leben in England Flügel bekam. Interview mit Janna Spannagel, digitale Nomadin und Ex-Grundschul-Referendarin

Janna hatte mit 25 scheinbar alles erreicht: Traumwohnung, Traumjob mit Verbeamtung, verheiratet und das leere Zimmer für den geplanten Nachwuchs stand schon bereit.

Eigentlich sollte man da doch glücklich sein? Das Gegenteil war bei meinem heutigen Podcastgast der Fall: Gegen Ende ihres Referendariats an einer Grundschule konnte Janna nicht mehr. Ihre Rettung: 4 Monate in einer psychosomatischen Klinik, in der Janna den Resetbutton ihres Lebens drücken konnte.

Zufallsbefund vor Ort: Hochbegabung und Hochsensibilität. Uff, das muss man als Erwachsener erst mal verpacken.

Dass sie keine 10 Pferde zurück in die Schule bekommen, wurde ihr in einem Schlüsselmoment klar. Jannas Konsequenz: Sie wanderte nach England aus.

Was mit einem Gelegenheitsjob vor Ort begann, wurde zu einem komplett neuen und freien Lebensentwurf auf der Insel.

Seit 2020 hat Janna für sich nun die nächste Stufe ihrer Freiheit erklommen: Kündigung der Wohnung und des Jobs und hin zum eigenen Business als digitale Nomadin.

Und das alles mit dem neu gewonnenen tiefen Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten.

Du erfährst in dieser Folge:

• wie Janna den Weg aus der Grundschule ins digitale Nomadentum ging.

• welche Erfahrungen und Haltungen sie auf diesem Weg weiter brachten.

• wie Janna den Spagat zwischen Freiheit und Sicherheit bewertet

• welche zentrale Rolle die aktive Arbeit an ihren Glaubenssätzen auf diesem Weg spielt

• wie Janna das Auswandern praktisch umgesetzt hat

• wie Janna als digitale Nomandin arbeitet und lebt

Ein tolles Gespräch, mit dem ich dir viel Spaß wünsche!

Hier direkt reinhören:

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit anderen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.